Lade Veranstaltungen

Lateinamerika: Soziale, politische und wirtschaftliche Auswirkungen von COVID-19 | 26. Februar 2021

26. Februar 2021 | 14:00 - 16:00 CET

Die Konrad-Adenauer-Stiftung e.V. lädt zu einer virtuellen Fachtagung am 26.2. 2021, 14:00 – 16:00 ein:

Laut Prognosen der Vereinten Nationen werden die sozio-ökonomischen Folgen der Corona-Pandemie auf dem lateinamerikanischen Kontinent im weltweiten Vergleich besonders schwerwiegend sein. Aufgrund des wirtschaftlichen Einbruchs ist ein drastischer Anstieg von Arbeitslosigkeit und Armut zu erwarten; wichtige sozio-ökonomische Entwicklungserfolge der letzten Jahrzehnte stehen auf dem Spiel. Auch negative Auswirkungen auf die politische Stabilität, den sozialen Frieden und den Schutz der Menschenrechte sind in der Folge nicht auszuschließen. Welche strukturellen Faktoren machen Lateinamerika besonders anfällig für diese Entwicklungen? Wie kann die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen in der Pandemie gesichert werden? Wie können die Staaten der Region aber auch internationale Partner, insbesondere Deutschland, auf diese Herausforderungen reagieren? Und welche Lehren lassen sich aus der aktuellen Krise ziehen?

Diese und andere Fragen möchten wir mit Ihnen im Rahmen des virtuellen Fachgesprächs Entwicklung und Wirtschaft der Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) und des Bunds Katholischer Unternehmer (BKU) zum Thema „Die Angst vor einem verlorenen Jahrzehnt: Soziale, politische und wirtschaftliche Auswirkungen von COVID-19 in Lateinamerika“ diskutieren.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungswebsite.

Share This Event

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

Datum:
26. Februar 2021
Zeit:
14:00 - 16:00 CET
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter