Lade Veranstaltungen

German-Ukrainian Public Health Symposium | 20. Oktober 2020

24. September 2020

Hochkarätige Besetzung deutscher und ukrainischer Gesundheitsakteure

Eröffnet wurde das Symposium von Prof. Ivan Klishch, Vize-Rektor der TNMU, Prof. Dr. med. Dr. PH Timo Ulrichs, Studiengangleiter Internationale Not- und Katastrophenhilfe an der Akkon Hochschule und Direktor des Institute for Research in International Assistance (IRIA), sowie dem Generaldirektor des Public Health Center des Gesundheitsministeriums der Ukraine, Ihor Kuzin.

Als Epedemiologe präsentierte Timo Ulrichs einen aktuellen eindringlichen Bericht zu COVID-19 und dem Gesundheitssystem in der Ukraine. IRIA-Projektkoordinatorin Gaby Feldmann berichtete über das deutsch-ukrainische Partnerprojekt „Stärkung des Gesundheitssystems in der Ukraine durch Förderung der Gesundheitswissenschaften“ im Auftrag des Bundesgesundheitsministeriums. Die erfolgreiche Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen der TNMU und der Akkon Hochschule sowie die weiteren Kooperationsaussichten fanden positiven Anklang.

Einblicke in die Arbeit wichtiger deutscher Stakeholder im Gesundheitswesen boten Teilnehmende von Partnerorganisationen des IRIA-Instituts an der Akkon Hochschule: Dr. Anke Spura von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zeigte
die Bedeutung der Bundeszentrale bei Kommunikationsprozessen in der Corona-Pandemie auf. Petya Hristova stellte die Arbeit des des Arbeitskreises Gesundheitswirtschaft des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft e.V. (OA) und der GHA – German Health Alliance vor.

Share This Event

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Details

Datum:
24. September 2020
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

I. Horbachevsky Ternopil National Medical University (TNMU)
Akkon Hochschule für Humanwissenschaften mit ihrem Institut for Research in International Assistance (IRIA)
Menü